Pressemitteilungen

Neues Outfit für die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V.

Neues Outfit für die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V.

Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. hat eine neue Internetpräsenz

Seit dem 1. Dezember 2020 ist es soweit – die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. präsentiert sich im Internet von einer neuen Seite. Ab sofort können Sie sich über die Serviceleistungen der BDMV informieren auf: www.bdmv.de.

Benutzerfreundliche Handhabung trifft nun auf ein klares Design. „Es war dringend notwendig, die Internetpräsenz für unsere Mitgliedsverbände so zu gestalten, dass sie sich schnell und unkompliziert informieren können und ich freue mich, dass wir es mit der neuen Homepage nun geschafft haben, die Vielzahl an Serviceleistungen übersichtlich und klar darzustellen“, so die Geschäftsführerin Anita Huhn.

Gleich auf der Startseite sind die aktuellen Themen der BDMV sowie der Mitgliedsverbände zu finden.

Die Menüführung setzt auf eine einfache Navigation und ist unterteilt in die Rubriken „Die BDMV“, Fachbereiche, Leistungen, Download und Veranstaltungen. Unter „Die BDMV“ stellen wir uns nicht nur selbst vor, sondern berichten auch über die Verbandsaufgaben, erläutern die Verbandsstruktur, stellen unsere Partner vor und listen auf, in welchen Dachverbänden und Organisationen die BDMV in Form von Mitgliedschaften vertreten ist. Der Bereich Fachbereiche stellt die vier Fachbereiche der BDMV – Blasmusik, EDV/Neue Medien, Öffentlichkeitsarbeit, Spielleutemusik – samt deren Aufgaben und den jeweiligen Leitungsteams vor. Die Rubrik Leistungen umfasst alle Serviceleistungen der BDMV, die wir unseren Mitgliedsverbänden anbieten. Im Bereich Download sind stets aktuelle Versionen von wichtigen Dokumenten wie beispielsweise den Ehrungsanträgen zu finden. Neu eingeführt wurde der Punkt Veranstaltungen. Hier werden nicht nur die Veranstaltungen der BDMV aufgelistet, auch die Landesverbände haben die Möglichkeit, hier ihre wichtigen Veranstaltungen zu kommunizieren.

Im Zuge der Umstellung der Homepage auf die neue Webadresse werden auch sämtliche E-Mail-Adressen der BDMV umgestellt. In der Regel lautet das neue Format ab sofort: vorname.nachname@bdmv.de

Paul Lehrieder MdB, Präsident der BDMV, freut sich über die neu gewonnenen Informationsmöglichkeiten: „Es ist ein enormer Gewinn in der Außendarstellung und hilft sicherlich an vielen Stellen, noch schneller an benötigte Informationen zu gelangen.“

Man sieht sich online!

Man sieht sich online!

Vollversammlung der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. wählt neues Präsidium

Eigentlich war die 21. Vollversammlung mit Bundesvorstandssitzung der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) für das Frühjahr diesen Jahres geplant, doch da machte Corona dem Verband bereits einen Strich durch die Rechnung. Nun wollten sich alle am 17. Oktober 2020 in Kassel wiedersehen, doch die erneute Zuspitzung der Corona-Pandemie führte die Verantwortlichen zu der Entscheidung, die Sitzung samt Wahlen online durchzuführen. Dies war nicht nur auf Grund des technischen Aufwandes keine einfache Entscheidung und lange wurde eine Präsenzsitzung favorisiert, doch am Ende hat Gesundheit Priorität.

So trafen sich über 70 Mitglieder des Bundesvorstandes und Delegierte der Vollversammlung aus 23 Mitgliedsverbänden sowie dem Präsidium der BDMV zur 21. Vollversammlung mit Bundesvorstandssitzung in einem digitalen Konferenzraum. Im Vorfeld war durch die Geschäftsführerin der BDMV Anita Huhn alles vorbereitet worden: Die Mitgliedsverbände mussten alle der Online-Durchführung zustimmen, juristische Fragestellungen geklärt und ein Tool angeschafft und eingerichtet werden, welches trotz fehlender persönlicher Zusammenkunft eine digitale Wahl garantieren konnte. Die Berichte der einzelnen Fachbereiche sowie alle weiteren Anlagen und Beschlussvorlagen gab es in schriftlicher Form, die Tagesordnungen konnte somit komprimierter abgearbeitet werden.

Weiterlesen …

Deutsche Meisterschaft der Spielleutemusik 01.-02.10.2022 Furth im Wald

Deutsche Meisterschaft der Spielleutemusik 01.-02.10.2022 Furth im Wald

Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. und Spielmannszug Grenzfähnlein Furth im Wald unterzeichnen Vertrag

Vom 01.-02.10.2022 richtet die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. die 6. Deutsche Meisterschaft der Spielleutemusik in Furth im Wald aus. Musikalisch ist die Deutsche Meisterschaft bundesweit die leistungsstärkste Veranstaltung der Spielleutemusik.

Die Leitung des Fachbereichs Spielleutemusik der BDMV legte hierfür in Furth im Wald nun den Grundstein in Form einer feierlichen Vertragsunterzeichnung.

Gemeinsam mit einer Delegation aus Furth im Wald unter Leitung deren Erster Vorsitzender Andreas Roder konnten darüber hinaus nicht nur die Wertungsstätten besichtigt werden, sondern auch grundlegende Rahmenbedingungen abgestimmt.

Weiterlesen …

Deutsche Meisterschaft der Spielleutemusik 01.-02.10.2022 Furth im Wald - Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. aktualisiert Qualifikationstermine und stellt neue Homepage vor

Deutsche Meisterschaft der Spielleutemusik 01.-02.10.2022 Furth im Wald – Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. aktualisiert Qualifikationstermine und stellt neue Homepage vor

Vom 01.-02.10.2022 richtet die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. die 6. Deutsche Meisterschaft der Spielleutemusik in Furth im Wald aus. Musikalisch ist die Deutsche Meisterschaft bundesweit die leistungsstärkste Veranstaltung der Spielleutemusik.

Auf Grund der Corona-Pandemie mussten im Frühjahr dieses Jahres zahlreiche Qualifikationswettbewerbe gestrichen werden und die Vorlaufzeit für die Teilnehmenden wurde dadurch stark verkürzt. Zumindest an den für 2021 bereits angesetzten Qualifikationsterminen konnte bislang größtenteils festgehalten werden. Für weitere Interessenten zur Ausrichtung von Qualifikationsveranstaltungen empfehlen wir den Kontakt mit dem designierten Bundesmusikdirektor Spielleute Jan Schillings (schillings@bdmv-online.de).

Weiterlesen …

200 Tage im Amt – Die neue Geschäftsführerin der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. zieht positive Bilanz

200 Tage im Amt – Die neue Geschäftsführerin der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. zieht positive Bilanz

Die neue Geschäftsführerin der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. ist am 20.02.2020 genau 200 Tage im Amt und zieht eine positive Bilanz. Im Gespräch mit der Vorsitzenden des Fachbereichs Öffentlichkeitsarbeit Silke Schulze gibt Anita Bauer einen Einblick wie ihr Start verlaufen ist und kündigt in einem Ausblick an, dass sie sich auf bisherigen Erfolgen nicht ausruhen wird sondern bereits weitere Projekte und Ziele verfolgt werden.

Frau Bauer, Sie sind seit rund einem halben Jahr die neue Geschäftsführerin der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV). Wie kamen Sie zu dieser Stelle?

Ich war sehr überrascht, als ich die Ausschreibung der Position gesehen habe, da selten Personalstellen bei Bundesverbänden zu besetzen sind. Da meine Wurzeln in der Blasmusik liegen fühlte ich mich sofort angesprochen. Nach meiner Bewerbung wurde ich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen und bekam auch ziemlich schnell darauf eine Zusage. Ich habe gar nicht lange überlegt, sondern mich schnell bereit erklärt, die Stelle anzutreten – zwei Wochen später ging es dann auch schon los.

Weiterlesen …

Aktualisierung: Einstufung von Dirigenten und Dirigentinnen als Scheinselbstständige von der Deutschen Rentenversiche-rung nun in beiden Fällen zurückgenommen

Aktualisierung: Einstufung von Dirigenten und Dirigentinnen als Scheinselbstständige von der Deutschen Rentenversiche-rung nun in beiden Fällen zurückgenommen

Auch im zweiten Verfahren wurde zum Jahresbeginn 2020 der Statusfeststellungsbescheid von der Deutschen Rentenversicherung zurückgenommen! Bereits seit Sommer 2019 wurde die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. vermehrt mit der Thematik bzgl. der Einstufung von Dirigent*innen als Scheinselbstständige konfrontiert. Auslöser war ein Statusfeststellungsverfahren der Deutschen Rentenversicherung, welches klären sollte, ob ein Dirigent eines Musikvereines als unabhängiger Beschäftigter oder als abhängiger Beschäftigter zu bewerten ist. Dank der Initiative der BDMV e.V. und der anwaltlichen Vertretung von Herrn Jakob Molitor wurde inzwischen auch im zweiten Fall der Statusfeststellungsbescheid von der Deutschen Rentenversicherung zurückgenommen und dem Widerspruch somit in beiden Fällen stattgegeben. Beide Verfahren konnten damit zu Gunsten der Vereine beendet werden.

Am 09.09 2019 fand hierzu ein Gespräch mit der Deutschen Rentenversicherung in Berlin statt, bei dem neben dem Präsidenten der BDMV e.V. Paul Lehrieder MdB und deren Geschäftsführerin Anita Bauer auch BMCO-Präsident Benjamin Strasser MdB das Anliegen der BDMV e.V. unterstützt hatte. Nachdem die DRV dabei deutlich gemacht hat, dass sie sich hierbei auf keinerlei Zugeständnisse oder Vereinfachung einlassen und ihre Prüfkriterien nicht anpassen wird, machte die BDMV e.V. dies zu ihrem aktuell drängendsten politischen Thema. Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. Paul Lehrieder MdB befürchtete einen Präzedenzfall mit weitreichenden Folgen für die Vereinslandschaft: „Wenn Dirigenten nicht mehr als Selbstständige gewertet werden, müssen Musikvereine hinsichtlich der Dirigenten in Zukunft als vollwertiger Arbeitgeber und nicht mehr als Auftraggeber agieren. Für die meist ehrenamtlich geführten Vereine wäre dies nicht nur eine zusätzliche administrative Herausforderung, sondern es würde auch eine enorme Kostensteigerung bedeuten.“

Weiterlesen …